Aktuelles

Mittwoch, 07 Februar 2024 23:16

Neuer Lichtblick in der Dunkelheit: Historischer Leuchtturm vor Islamorada erwacht nach über einem Jahrzehnt zum Leben

geschrieben von
Alligator Reef Lighthouse Alligator Reef Lighthouse Andy Newman / Florida Keys News Bureau

Islamorada feiert eine Ikone: 1873 wurde das Alligator Reef Lighthouse in Betrieb genommen, um Schiffen den Weg zu weisen.

Seither galt er als Wahrzeichen vor der Küste von Islamorada auf den Florida Keys, bis 2013 brannte das Licht im historischen Leuchtturm, doch dann erlosch es im baufälligen Stahlgebäude. Nach über einem Jahrzehnt erstrahlt das Alligator Reef Lighthouse mit Hilfe von solarbetriebenen Lichtern und LED-Technik im Laternenraum nun wieder im nächtlichen Glanz.

Grund dafür ist die Bürgerinitiative Save Alligator Lighthouse aus Islamorada, die vor drei Jahren die Eigentumsrechte an dem Leuchtturm erwarb und seitdem an dem fünf Millionen US-Dollar teuren Restaurierungsprojekt arbeitet.

Aufregender Name mit überraschender Geschichte

Anders, als es der Name des Alligator Reef Lighthouses vermuten lässt, liegt der Ursprung nicht etwa an der Vielzahl von Alligatoren um den Leuchtturm. Denn die Tiere leben vorwiegend in Süßwassergebieten und somit nicht in den Gewässern um die Florida Keys. Der Name des Stahlbauwerks geht auf die USS Alligator, ein Segelschiff der US Navy, zurück, das im Jahre 1822 auf einem Riff auflief und anschließend sank.

Infolgedessen wurden sechs Leuchttürme entlang der Florida Keys errichtet, darunter das Alligator Reef Lighthouse. Diese diente über viele Jahrzehnte hinweg als wichtige Navigationshilfen für Seefahrer aus aller Welt, bis moderne Satellitennavigation die Türme obsolet machten.

Schwimmer umrunden das Alligator Reef Lighthouse im Rahmen der "Swim for Alligator Lighthouse open-water Challenge"Schwimmer umrunden das Alligator Reef Lighthouse im Rahmen der "Swim for Alligator Lighthouse open-water Challenge"

Gemeinschaftlicher Einsatz für den Erhalt des historischen Erbes

„Ich bin in Islamorada aufgewachsen und kann mir diesen Ort ohne die Sehenswürdigkeit auf dem Wasser nicht vorstellen – und vielen anderen Einheimischen geht es genauso. Der Leuchtturm ist definitiv ein emotionaler Teil unserer Geschichte“, erzählt Larry Herlth, Gründer der Initiative. Zur Sammlung von weiteren Spendengeldern hat er vor über zehn Jahren den acht Meilen langen Schwimmwettbewerb „Swim for Alligator Lighthouse“ ins Leben gerufen.

Sowohl Einzelpersonen als auch Zweier-, Dreier- und Vierer-Teams legen dabei eine fast 13 Kilometer lange Rundstrecke zum Leuchtturm zurück. Durch den jährlich stattfindenden Schwimmwettbewerb sowie die finanzielle Unterstützung des Florida Keys Tourism Councils konnten bereits 500.000 US-Dollar für die Restaurierung des Turms gesammelt werden.

Weitere Informationen über die Florida Keys & Key West findet man unter: www.fla-keys.de. Viele Reisetipps und mehr nicht nur rund um die Florida Keys hält auch unser USA-Forum für euch bereit.

Gelesen 3458 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 07 Februar 2024 23:52
Veröffentlicht in Newsticker USA, Florida